Donald vom Lüßwald

 

Donald bei Working Dog

 

Donald's Wurftag ist der 29.10.2009.

 

Donald ist ein kleiner Wusel und überaus neugierig. Immer wenn er was hört, muss er erst einmal nach sehen, was das war. Zudem ist er auch sehr anhänglich. Wenn einer von uns irgendwo hingeht, dann muss er erst einmal hinterherlaufen, er könnte ja etwas verpassen. Wenn einer von uns zu Hause ist, würde er niemals z.B. im Flur liegen, sonder immer nur bei uns in der Nähe. Selbst im Bad oder beim Abwaschen ist man nicht allein!

Im Hundesport ist er sehr gelehrig und nimmt Frauchens Anweisungen schnell auf. Schutzdienst liebt er und den Ärmel will er danach gar nicht mehr hergeben. Da hilft nur sich durchzusetzen. Was wir dann auch machen! 

Zu Hause ist er ein kleiner Dickkopf, wenn er irgendwas erkunden möchte, ist er gar nicht mehr zu bändigen. Außerdem paßt er sehr gut auf seine Familie auf, beim kleinsten Geräusch schlägt er an.... und wehe dem jemand möchte Niklas was tun, dann ist seine Jugendlichkeit ganz schnell verschwunden.  

2011:

 

Jörg hat Donald im Hundsport übernommen, da Maja eine Zeit mit Donald auf Grund einer schwereren Zerrung nicht mehr arbeiten konnte. Hierbei stellte sich raus, dass Donald schnellere Fortschritte machte. Er in diesem Jahr sowohl die Ausdauerprüfung (AD) als auch die Begleithundeprüfung (BH) bestanden.

 
2012:

 

Donald und Jörg haben sich in diesem Jahr vorgenommen wenigsten die IPO1 und 2 abzulegen. Wer hätte gedacht, dass nicht nur diese beiden Prüfungen, sondern auch noch die IPO3 auf der Leistungskarte zu finden sind. Bemerkenswert ist, dass sowohl die 2 als auch die 3 bei auswärtigen Ortsgruppen abgelegt wurden. Die IPO2 machten die beiden im Urlaub, als wir uns Makani angesehen haben in der Ortsgruppe Bergheim. Am Mittwoch einmal geübt und am Donnerstag einmal die Prüfung abgelegt.

Donalds Entwicklung ist echt toll. Er ist ein richtig guter Familien- u. Sporthund. Gerade auch im Umgang mit Makani zeigt er sich als absolut rudeltauglicher Weggefährte. Er spielt mit Makani und paßt auch sonst ganz stark auf den kleinen Rudelpartner auf.

 

2013:
 

Das Sportjahr war leider nicht so erfolgreich wie gewünscht. Donald ist halt noch sehr Jugendlich und hat auf allen wichtigen Prüfungen, sowie DVG-Kreismeisterschaft und einer KLSP-Qualifikationsprüfung seinen Schelm raushängen lassen und Herrchen ein wenig im Stich gelassen. Ich bin aber zuversichtlich, dass 2014 wesentlich besser wird. Er wird ja langsam auch ein wenig reifer! Als Erfolg konnten wir als neues Ausbildungskennzeichen die Fährtenhundprüfung I (FHI) auf seine Leistungskarte eintragen lassen.

2014: Wir haben es geschafft, Donald kann auch anders. Wir haben in diesem Jahr erstmalig am Bundesausscheid für Terrier teilgenommen. Leider hat es nach einer vorzüglichen Fährte in seiner eigentlichen Paradedisziplin der Unterordnung nicht gereicht, da er bei der Schrägwand der Meinung war beide Sprünge auszulassen. Das hat uns die Teilnahme an der VDH-DM gekostet, aber wir werden dran bleiben. 
Wir haben aber nicht nur die BA bestritten, sondern in diesem Jahr auf die Klubleistungs-Siegerprüfung, die deutsche Meisterschaft im KfT. Leider war der LR der Meinung das der Schutzdienst nur ein Befriedigend mit 79 Punkten verdient hat, aber wir haben uns qualifiziert.

 

2015:
 

Auch in diesem Jahr haben wir in Kröpelin an der Bundesausscheide teilgenommen, aber hier konnte er bei böigen Wind noch nicht seine Qualität in der Fährtenarbeit abrufen. Daher hat es auch in diesem Jahr nicht zur Teilnahme an der VDH-DM gerreicht. Aber das er Fährten kann hat er bei seiner ersten FH2 die er in diesem Jahr abgelegt hat bewiesen. Er hat trotz eines überlaufenden Gegenstandes (3 Punkte) mit 96 Punkten ein vorzügliches Ergebnis erreicht. Außerdem haben wir an der Landesverbandssiegerprüfung Fährte den 3.Platz belegt. Auf der LVSP - GHS haben wir leider nicht so erfolgreich wie erwartet teilgenommen, da er sein Terrierkopf durchgesetzt hat. Aber mit so etwas muss man bei Donald leider immer wieder rechnen. Und das obwohl diese auf unserem eigenen Platz stattgefunden hat. 

 

2016:

 

Wir haben nochmal an der Bundesausscheideprüfung teilgenommen und diese hat dieses Mal auf eigenem Gelände stattgefunden. Da sollte es doch mit der Teilnahme an der VDH-DM klappen, hat es aber leider nicht, da Donald sich in der Abteilung C (Schutzdienst) verletzt hat und die Prüfung abgebrochen werden musste. Zum Glück hat sich die erste Diagnose "Kreuzbandriß" nicht bestätigt. Wir haben noch versucht uns für die Klubleistungssiegerprüfung zu qualifizieren, aber bei der zweiten notwendigen Prüfung hat Donald auf Grund der Hitze (den Tag waren es über 40°) die Arbeit im Schutzdienst komplett eingestellt. Wir haben zwar bestanden, aber die Prüfung war eine Katasprophe. Da ich seine Arbeitsverweigerung aber nicht auf die Hitze schieben wollte, habe ich vorsorglich eine Blut-Untersuchung machen lassen. Es stellte sich heraus, dass Donald an einer Schilddrüsenunterfunktion leidet und daher schnell erschöpft ist. Gerade bei heißem Wetter merkt man das sehr. Er wurde auf Tabletten eingestellt und bei normalen Wetter kann er auch bestens arbeiten. 

 

2015:

 

Die diesjährige Bundesausscheideprüfung sollte Donald's letzter Versuch werden sich für die VDH-DM zu qualifizieren. Es ging auch mit einer vorzüglichen Fährte wieder Bestens los, obwohl ich durchaus der Meinung war 2 Punkte mehr hätten es sein dürfen/können/müssen. Leider aber nicht der Richter. Auch in der Unterordnung hat er verdiente und unverdiente Punkte verloren, aber der Schutzdienst hat der Punktevergabe die Krone aufgesetzt. Davon abgesehen, dass an diesem Aprilsonntag die Sonne mal wieder der Arbeitsmoral von Donald ein Strich durch die Rechnung gemacht, fand ich die Bewertung im Befriedigend mit "vh" im TSB eine Farce. Über einem unteren "G" mit ausgeprägt hätten wir niemanden Wehgetan und die Quali wäre auch - durchaus verdient - nicht geschaft, aber das war schon ein Schlag ins Gesicht.  Der Versuch kurzfristig noch eine Quali für die LVSP zu schaffen, endete mit Donald seinem ersten Dis. Er wollte einfach nicht mehr auslassen. Eine Erfahrung, die man mal machen muss, aber doch nicht bei der letzten Möglichkeit sich zu qualifizieren....

Donald soll im IPO-Sport in die Rente light gehen. Er steht für Prüfungen, wenn es nötig ist, noch zur Verfügung, aber Überregional ist jetzt Schluss. Wir konzentrieren uns nochmal auf Fährte. 

 

 

sportliche Ergebnisse

 

Prüfung Datum Ort A B C gesamt
AD 18.09.2011 OG Bad Bodenteich       bestanden
BH 04.12.2011 OG Lintzel       bestanden
IPO1 22.04.2012 OG Lintzel 81   92   78   251
IPO2 01.11.2012 OG Bergheim 95 81 81 257
IPO3 24.11.2012 KfT OG Hildesheimer-Börde    90 77 87 254
IPO3 25.08.2013 KGSP Braunschweig  85  70 75 230
FH1 03.11.2013 HSV Velstove 75     75
IPO3 09.11.2013 KfT OG Hildesheimer-Börde 70 83 74 227
IPO3 30.03.2014 KfT OG Barnimer-Heide 88 86 87

261

IPO3 27.04.2014 Bundesausscheid KfT 96 80 85

261

IPO3 24.08.2014 KfT OG Kamen-Hellweg 91 96 89 276
IPO3 12.10.2014 KLSP KfT  84 85 79 248
IPO3 25.10.2014 HSV Weste 86 85 90 261
IPO3 23.11.2014 HSV RaZa 90 94 85 269
IPO3 29.03.2015 KfT OG Kamen-Hellweg 70 93 89 252
IPO3 19.04.2015 Bundesausscheid KfT 85 88 85 258
FH2 17.05.2015 GHSV Rehburg 96     96
FH1 20.09.2015 LVSP-FH 81     81
IPO3 10.10.2015 LVSP-GHS 90 83 77 250
IPO3 01.05.2016 Bundesausscheid KfT 90 88 abb. Verletzt
IPO3 12.06.2016 BK Erzgebirge Neumark 85 88 92 265
IPO3 28.08.2016 KfT OG Kamen-Hellweg 74 85 76 235
IPO3 04.09.2016 HSV RaZa 75 90 88 253
IPO3 13.11.2016 SV OG Ettenbüttel 82 96 87 265
IPO3 09.04.2017 Bundesausscheid KfT 96 86 77 259
IPO3 08.09.2017 GHSV Katlenburg       disq.
IPO3 05.11.2017 SV OG Ettenbüttel 98 86 80 264